Daan Heerma van Voss (Foto: dtv)

Buchpremiere: Abels letzter Krieg

Der Mann mit den vielen Vokalen im Namen heißt: Daan Heerma van Voss. Er arbeitet als Autor und Journalist für internationale Zeitungen wie die New York Times, die amerikanische Vogue und Svenska Dagbladet. Nun präsentier er seinen RomanAbels letzter Krieg“, der erstmalig auch auf Deutsch erschien.

Hier sind Abel Kaplan, Ex Eva und Judith die Protagonisten. Nach der Trennung von seiner Frau läuft in  Abels Leben irgenwie nichts mehr rund. Eigentlich will er  das eine große Buch schreiben, doch es mangelt ihm an Ideen. Aber dann fällt ihm das Tagebuch eines ehemaligen KZ-Insassen in die Hände und Abel wird glühend heiß bewusst: Das ist der Stoff für den neuen Roman!

In dem Buch zieht der 38-jährige van Voss immer wieder Parallelen zwischen der heutigen Flüchtlingsthematik und den Morden an Juden, Roma und anderen Randgruppen im Dritten Reich. Genauso erfährt  die Position der Niederlande in jenen finsteren Zeiten eine Beleuchtung wie sich der Autor mit der  Rolle des Judentums in der Gegenwart auseinandsetzt.

Durch den Abend führt Sigrid Brinkmann, die seit 2005 das Kulturmagazin »Fazit« beim Deutschlandfunk Kultur moderiert. Musikalische Unterstüzung liefert Jan Hirtew an der Bluesguitarre.

WANN?
Mi, 16. Januar 2019
19.30 Uhr

WO?
Niederländische Botschaft
Klosterstraße 50
10179 Berlin

EINTRITT?
frei, aber um Anmeldung wird gebeten: bln-pcz@minbuza.nl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.