Collage Komische Oper mit Marlon Brando (Foto: Anne Schüchner)

Die Faust im Nacken mit Live-Musik

Hier kommen Opern- und Filmfans gleichermaßen auf ihre Kosten. Denn das Haus in der Behrensstraße zeigt den Klassiker „Die Faust im Nacken“ von 1954 mit dem – damals noch unwiderstehlichen – Marlon Brando. In der Rolle als Hafenarbeiter Terry Malloy lässt er sich von seinem Bruder in die korrupten Deals der Hafenarbeitergewerkschaft verwickeln. Als er sich dann aber in die Schwester eines Opfers verknallt und sein eigener Bruder umgebracht wird, sinniert er auf Rache.

Unter der Regie von Elia Kazan enstand der Hollywood-Klassiker, dessen Markenzeichen vor allen Brandos Method-Action war.  Der Filmstar verleiht dem Geschehen auf der Leinwand eine umwerfende Präsenz der  real-direkten Art,  und Du fühlst Dich ins als Schauplatz fungierende Hafenviertel mitten hineinkatapultiert.

Dazu spielt unter der Leitung von Frank Strobel das 112 Musiker umfassende Orchester der Komischen Oper live, das Dir sicher den einen oder anderen Schauer über den Rücken jagen wird. Das Konzert bildet den Abschluss des Bernstein 100 -Festivals anlässlich des 100 Geburtstags des großen amerikanischen Dirigenten.

ZEIT:
So, 25.11.2018, 18 Uhr

ORT:
Komische Oper
Behrenstraße 55-57, Berlin-Mitte

KARTEN:
je nach Preisgruppe von 10 – 33 Euro
Vorbestellung im ticketshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.