Europa leuchet

Die Europäische Union kann auf stolze 60 Jahre ihres Bestehens zurückblicken. Und Dank der Wahlen am Sonntag in Frankreich und ihres Ausganges wird sie hoffentlich auch noch etwas länger existieren.
Gleichzeitig findet am 9. Mai der Europatag statt. Aus diesem Anlass wird ein leuchtendes Zeichen gesetzt: Bis Ende Oktober strahlt der Schriftzug EUROPA an der Komischen Oper. 33 Neonröhren wurden zusammenbastelt und gut sichtbar an den Bühnenturm des Opernhauses nahes des Linden-Boulevards montiert. Am Dienstag wird mit Musik und Gesprächen die Vernissage gefeiert. Die vertonten Beiträge liefern Orchestermitglieder und der Kinderchor der Komischen Oper, Intendant Barrie Kosky hält ein Grußwort. Für Europa beziehen unser symphatischer Kultursenator Klaus Lederer, der öfter im Gethsemanekirchenkiez anzutreffen ist,  Sylvia-Yvonne Kaufmann (Mitglied des EP) und Richard Kühnel (Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland) Stellung.

WANN
Eröffnung am Europatag, 9. Mai 2017, 19.30 Uhr

WO
Glinkastraße/Ecke Unter den Linden, an der Komischen Oper Berlin

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.