Eva Mattes zu Gast bei Georg Kolbe

Das Kolbe Museum lockt derzeit sein Publikum außer mit seiner aktuellen Ausstellung „Volker März. Der Affe fällt nicht weit vom Stamm“ auch mit Lesungen. Bereits die Ehre gab sich im Juli Bjarne Mädel. Nun ist die große Eva Mattes von der Partie. Die Film- und Theaterschauspielerin wird gemeinsam mit dem Künstler März Auszüge aus seinem „Kafka in Israel“ präsentieren. Das Buch interpretiert die Geschichte Franz Kafkas neu und versetzt den jüdischen Schriftsteller in das Israel der Jetztzeit. Hier stirbt er also nicht mit Anfang 40 an Tuberkulose, sondern rudert mit seinem Affen nach Palästina, wo er bis ins hohe Alter in Tel Aviv lebt. Von dort aus untersucht Kafka die Weltgeschichte der letzten acht Dekaden und damit die Geschichte Israels.  Der Affe, auf den Namen Rotpeter getauft, agiert als Alter Ego und stellt sich den exisierenden Verhältnissen des jüdischen Staates.

Da die Plätze im Museum begrenzt sind, empfiehlt es sich,  zu reservieren. Im Anschluss an die Lesung kannst Du im lauschigen Garten noch ein kühles Getränk zu Dir nehmen und das Buch sicher vom Autoren signieren lassen. Es erschien im Verlag für moderne Kunst.

WANN
Fr, 17.8., 19 Uhr

WO
Georg Kolbe Museum, Sensburger Allee 25, Charlottenburg

FÜR
7 Euro/ermäßigt 5 Euro Eintritt

RESERVIERUNG
email an: info@georg-kolbe-museum.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.