Tanja Rochelmeyer: Surface to Air (@Yung Jae Lee/Rochelmeyer)

Solo-Show mit Tanja Rochelmeyer

Die in Essen geborene Tanja Rochelmyer zog es aus dem Ruhrpott in die doch etwas quirligere Hauptstadt. Inwischen lebt und arbeitet die Bildhauerin und Malerin schon länger hier in Berlin. Die 45-Jährige nähert sich der Kunst über das Malen von Architekturen. Als Quelle ihrer Inspiration dienen Bilder von Architekturen aus hauptsächlich Printprodukten. Über die Jahre hat sich die auch als Ingenieurin Ausgebildete von vorgegebenen Formen gelöst, schneidet und biegt farbige Kunststoffe zu abstrakten, mehrdimensionalen Skulpturen, die ihre eigenen Schatten beinhalten. Ihre Bilder lassen sich quasi als Visionen von Räumen verstehen. Sie nutzen Zeichen eines modernistischen Architekturvokabulars in Form von kantigen, dynamischen Raumlinien.

In der Hängung der Ausstellung architectural landscapes werden diese älteren und sehr grafisch gemalten Bildern gegenübergestellt, die Architekturen des von der ägyptisch-britischen Architektin Zaha Hadid gebauten MAXXI Museums in Rom reflektieren.

WANN?
Vernissage: Fr, 11. 9. 2020, 18 – 22 Uhr
Bitte einen Mund- und Nasenschutz mitnehmen!
Im Rahmen der Berlin Art Week ist keine Anmeldung nötig. 

Öffnungszeiten
Do + Fr 13 – 18 Uhr
Sa 11– 15 Uhr

Laufzeit
12.9. – 30. 10.2020

WO?
Kunstgalerie ALEXANDER OCHS PRIVATE
Schillerstr. 15, Berlin Charlottenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.