Pianist Stephan von Bothmer (Foto: Maya von Bothmer)
Stephan Graf v. Bothmer (Foto: privat)

Stummfilmkonzert mit Zorro

Dieses Mal präsentiert Stephan Graf von Bothmer den feinen Mantel-&-Degenfilm „The Mark of Zorro“ mit neuer Live-Filmmusik. Und wie immer interpretiert der Musiker den Klassiker packend, sensibel und gespickt mit einer großen Prise Humor.

Der 48-jährige Pianist hat als künstlerischer Deuter der vier besten Filme des populärsten Komiker-Duos Stan und Oli an großer Beliebtheit gewonnen.

Nun darfst Du auf Fred Niblos Werk aus dem Jahre 1920 mit Douglas Fairbank gespannt sein. Der Film lässt sich als Meilenstein in Fairbanks persönlichem Schaffen lesen: Durch ihn gelang dem Multitalent der Wechsel von der Komödie zum Actionfilm, aber auch für die Entwicklung des Aktion-Abenteuerfilms war er wichtig. Zugleich schuf er einen neuen Heldenprototyp, der Batman inspirierte.

Zum Plot: Don Diego Vega scheint ein freundlicher, aber auch antriebsloser Edelmann zu sein. Nur sein stummer Diener Bernardo kennt sein Geheimnis: Als Zorro, ein leidenschaftlicher Rächer mit schwarzer Maske, ist er der Schrecken der Soldaten. Denn der überlegene Fechter zeichnet seine Gegner stets mit seinem Symbol, einer Z-förmigen Narbe, während er gegen Unterdrückung kämpft. Dies tut er mit so einer humorvollen Leichtigkeit, dass es eine Freude ist, dem Spektakel zuzuschauen.

Übrigens: Von Bothmer studierte mal Mathematik und wenn er keine Stummfilme aus den Archiven holt, reist er gerne. Geht ja jetzt auch bald wieder.

KONZERT:
Fr, 19.6.2020, 19.30 Uhr

LOCATION:
Jugendkulturzentrum PUMPE im Innenhof
Lützowstraße 42
Berlin-Schöneberg

Es gibt auch einen Grill- und Getränkestand! Los geht’s ab 18:30 Uhr.

EINTRITT:
frei, Spenden erbeten
Per Überweisung: Stephan Graf v. Bothmer, IBAN: DE93100500001069975407, BIC: BELADEBEXXX,
Berliner Sparkasse
Per PayPal: s@stummfilmkonzerte.dePayPal-Spendenlink






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.