Vier Tage Festival

Das siebte Jahr muss nicht immer ein verflixtes sein. Für ein kleines, aber feines Festival, das eben genau vor jener Zeit an den Start ging, heißt es nun big & bigger. Die Torstraße lädt mit ihren Spätis, Cafés und Clubs
einmal mehr zum bombastischen Musikevent ein. Und das Spektrum ist weitgefächert, über 50 nationale und internationale Songwriter*innen nebst Combos  geben ihr musikalisches Stelldichein. Da lässt sich bestimmt die eine oder andere Entdeckung machen. Denn die auftretenden Künstler sind meistenteils noch gar nicht so bekannt. Eins ist Fakt: Mainstream wird an den über zehn Orten des Torstraßenfestivals nicht zu hören sein.  Also, eine große Tüte Neugierde ins Gepäck und ab auf die Tourimeile nach Mitte.

WANN:
Do, 8. 6. ab 20 Uhr
Fr, 9.6., 21 Uhr
Sa, 10.6., 14-24 Uhr
So, 11.6.

WO:
Acud, Z-Bar, St.Oberholz, Gaststätte W. Prassnik, Kaffee Burger, Volksbühne, Kino Babylon, Bassy … rund um die Torstraße
Alle Locations findest Du hier

BANDSAUSWAHL:
Kairo is Koming (Elekto)  – Do, 8.6., 22 Uhr Volksbühne
Neukölln Country Club (Glamour) – Fr, 9.6., 21 Uhr Acud
Carla Dal Forno (Dub), Eagle Boston, Flamingos (Psychodelic), Priests (Punk) u.v.m. – Sa, 10.6., 14 bis 24 Uhr, verschiedene Bühnen
Perera Elsewhere (Dance), Oum Shatt (Indiepop), Magic Island (Dreampop) – So, 11.6., 20 Uhr Kino Babylon

Das komplette Line-up findest Du hier

PREISE:
je nach Konzert und Location von 5  Euro (zB. Neuköln Country Club) bis 33 Euro (z.B. Kombiticket für Sa/So)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.