Tattoos auf Körper (Foto: Susanna Kraus)

Die eigene Haut als Spiegel des Ichs

JA, es ist schon wieder soweit. Wir befinden uns im Monat der Fotografie, kurz: EMOP (auf Englisch). In diesem Rahmen wird die kleine, aber feine Schau „Die eigene Haut als Spiegel des Ichs“ eröffnet. Wie der Titel unverschwer erkennen lässt, rückt hier Fotografin, Schauspielerin und Konzeptkünstlerin Suanna Kraus Persönlichkeiten der Berliner Tattoo Szene in den Fokus. Dabei gilt es, das Kräftespiel sowohl zwischen den künstlerisch-ästhetischen als auch formalen Vorgaben der IMAGO Camera und der Sicht auf sich selber auszuloten. Der tätowierte Körper wird dabei zur Kunstfläche erklärt und der Mensch selbst zum Skulpteur. So entsteht ein Gesamtkunstwerk – umgesetzt in Schwarzweiß. Die 1:1 Unikate beeindrucken auch durch ihr Großformat, Facettenreichtum und ihre Präzision. Schau einfach vorbei …

AM:
Sa, 29. Sept., von 19 – 21 Uhr (Vernissage)

IM:
IMAGO Kunstraum/Aufbau Haus am Moritzplatz
Prinzenstraße 85 D, Kreuzberg

BIS:
zum 27. Oktober 2018
Di – Fr 14-19 Uhr

ZU:
freiem Eintritt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.