Lesung in Jurten

Das neue Jahr beginnt beginnt in fast traditioneller Art und Weise mit einem Literaturfestival am Potsdamer Platz. Dieser, gerade im Winter, etwas ungastliche Ort, lädt aber unbedingt zum Vorbeischauen ein, denn die Lesungen werden in zwei kuschlig warmen mongolischen Jurten aus Holz und Filz performed. An vier Tagen präsentieren 35 Schreiberlinge unterschiedlichster Genres Auszüge aus aktuellen Büchern zum Motto: „Achtung Leben!“ In diesem Jahr steht die Achtung vor dem Leben und die Achtung vor dem Anderen im Fokus.

Mit auf der Lesebühne sind bekannte Stars der Literatursezne wie Harald Martenstein, Katja Müller-Lange, Kathrin Röggla, Anna Katharina Hahn oder Alexa Hennig von Lange. Aber auch der Nachwuchs gibt Kostproben von seinem Können zum Besten und das Publikum ist aufgerufen, gerne Neuland zu entdecken.

Hier liest Katja Lange-Müller aus ihrem Roman "Drehtür" (Foto: AS)
Hier liest Katja Lange-Müller aus ihrem Roman „Drehtür“ (Foto: AS)

Die Lesungen finden zu jeder vollen Stunde statt und dauern ungefähr 30 Minuten.  Das Konzept wurde wie immer von der allseits geschätzten Britta Gansebohm erstellt. Viel Spaß dabei!

Zeitraum
Do, 12. bis So, 15.01.2017

Orte
Jurte I und II vor dem Sony-Center

Programm
Das komplette Angebot kannst Du bei der Salonkultur herunterladen.

Eintritt
kostenlos, aber eine Anmeldung unter Tel. 030-25755700 ist nötig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.