Au Revoir Bauhaus

Das Bauhaus-Archiv wird saniert, und eine Erweiterung des Gebäudes steht auf dem Plan. Bevor es also final schließt, bist Du nochmal  eingeladen, vorbeizuschauen. Der komplette Sonntag des letzten April-Wochenendes lockt in das von Walter Gropius entworfene und 1979 eröffnete, denkmalgeschützte Haus. Dich erwartet ein zehnstündiges buntes Programm, durch den Tag führt einer der witzigsten radioeins-Moderatoren schlechthin: Daniel Finger.

Nach einer Yogastunde am Morgen mit Patricia Thielemann – Gründerin von Spirit Yoga –  geben Ulrike Brand, Tomomi Adachi und Ingo Reulecke gemeinsam mit Studierenden der Hochschule für Musik Hanns Eisler ein Konzert. Uraufgeführt werden zwei Werken der Komponistinnen Michaela Catranis und Cynthia von Knebel.

Über die Leinwand flimmern Filme der Internationalen Avantgarde mit einer Einführung von Thomas Tod. Jazz Standards, interpretiert vom Johannes Metzger Quartet öffnen Fenster in die Vergangenheit.
Außerdem sorgen Poetry Slam Performances von Bas Böttcher für gute Laune,  Schülerinnen des Bauhaus-Agenten Programms performen ihre Auseinandersetzung mit dem Raum in kurzen Tanzszenen.

Nach dem Abschiedsgrußwort der Direktorin Dr. Annemarie Jaeggi am Abend erklingt die Klanginstallation von Bill Dietz und Janina Janke ein letztes Mal. Danach wird der Raum freigegeben für die Abschiedsparty mit Dj Femalemacho.

WANN
Sonntag, 29.4.2018
ab 10 Uhr morgens bis ca. Mitternacht

WO
Bauhaus-Archiv
Klingelhöferstr. 14
Berlin-Schöneberg

EINTRITT
frei!

PROGRAMM
detaillierter Zeitplan unter: bauhaus.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.