Lopez in der AdK (Foto: Anne Schüchner)

Werkvortrag mit Souto de Moura

Eduardo Souto de Moura ist stolzer Inhaber des Pritzkerpreises von 2011, der bekanntlich wichtigsten Architekturauszeichnung. Er setzt nun die von der Sektion Baukunst ins Leben gerufene fünfteilige Vortragsreihe „On the Duty and the Power of Architecture“ als Zweiter fort und gibt Einblick in sein Schaffen. Den Auftakt bildete ein kurweiliger und charmanter Vortrag des Spaniers Victor Lopez Cotelo.

Souto de Moura nun, Baujahr 1952, stammt aus Portugal, genauer gesagt Porto. Er gilt als einer der prominentesten Vertreter zeitgenössischer portugiesischer Architektur und baute bekannte Ensembles von Wohnhäusern, Bürogebäuden, Museen bis hin zum Fußballstadion Estadio Municipa de Braga im Norden. Sein Anspruch lautet, die Bauten quasi unmerklich und sensibel in die Landschaft einzufügen.

Nach dem Vortrag  gibt es wieder ein Gespräch, das Wilfried Wang, stellvertretender Direktor der Sektion Baukunst, leitet und dem Architekten hintergründige Fragen stellen wird. Diese Möglichkeit bietet sich selbstredend auch dem Publikum, so es genug Neugierde und Sachverständnis mitbringt.

WANN?
Do, 26.4., 19 Uhr

WO?
Akademie der Künste, Plenarsaal
Pariser Platz am Brandenburger Tor

WIEVIEL?
6/erm. 4 € Eintritt

ANMELDUNG
ticket@adk.de
Tel. 030/20057-1000

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.