Geschichten in Jurten

2018 samt Januar beginnt in quasi traditioneller Art und Weise mit einem literarischen Stelldichein am Potsdamer Platz. Dieser, gerade im Winter, recht ungastliche Ort, lädt aber momentan unbedingt zum Vorbeischauen ein, denn die Lesungen werden in zwei kuschlig warmen mongolischen Jurten aus Holz und Filz dargeboten. An vier Tagen geben 30 Schreiberlinge unterschiedlichster Genres Kostproben aus aktuellen Büchern zum Motto: „Gesellschaft im Wandel“. Die eingeladenen Autor*innen nähern sich besagter Thematik wieder aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln an.

Mit auf der Lesebühne sind Sonja Hartwig, Christoph PetersShida Bazyar, Ijoma Mangold oder Stephan Porombka.  Aber auch Nachwuchstalente wie Sonja Heiss, Patricia Hempel, Emilia Smechowski und Maren Wurster geben Einblick in ihr Werke. Und das Publikum ist aufgerufen, spannendes Neuland zu entdecken.

Schild Jurte 2 (Foto: Anne Schüchner)

Einen ergänzendes Programmpunkt des Literaturfestivals stellt die Jurten-Spezialnacht dar, die herausragenden Debütantinnen gewidmet ist. Am Sonntag geht es dort bis 21.30 Uhr zur Sache.

Und – wie sonst auch immer – gibt es die Info-Jurte. Dort findest Du Fotos aller lesenden Autoren*innen mit einer kleinen Kurzvita, einen Tresen und nettes Servicepersonal, das Dir das soeben präsentierte Werk auch gerne sofort gegen Bares aushändigt.

Infojurte (Foto: Anne Schüchner)

Die Lesungen finden zu jeder vollen Stunde statt und dauern ungefähr 30 Minuten.  Das Konzept wurde wie immer von der allseits geschätzten Britta Gansebohm erstellt. Viel Spaß dabei!

Zeitraum:
25. bis zum 28. Januar

Termine:
Do, 25.1., 9-20 Uhr
Fr, 26.1., 9-22 Uhr
Sa, 27.1. 13-22 Uhr
So, 28.1., 13-20 Uhr

Location:
Jurte I und II vor dem Sony-Center am Potsdamer Platz

Programm:
Das komplette Angebot kannst Du bei der Salonkultur herunterladen.

Eintritt:
kostenlos, aber eine Anmeldung unter: 030-25755700 vorab ist notwendig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.