Galerie in der Brotfabrik (Foto: Anne Schüchner)

Street Art: Think and Destroy

Die zweiräumige Galerie der Weißenseer Brotfarbrik mit lauschigem Innenhof stellt momentan den Künstler Negative Vibes vor, der ähnlich Banksy, genaue Herkunft und Namen nicht erkenntlich gibt. Nur soviel:  Er ist in Berlin aufgewachsen und beizeiten mit Street Art in Form von Graffiti in Berührung gekommen.

Die Technik zum Sprühen bringt er sich als Autodidakt in einer Art manischen Arbeitsphase, acht Stunden täglich, selbst bei. Handgeschnittene Schablonen und eine reduzierte Farbpalette – naturweiß, schwarz, rot, werden zu seinem Markenzeichen. NVs Bilder strahlen Kraft und Ruhe aus, besonders die Konterfeis verschiedener Mädchen.
Andere Arbeiten entfalten zum Teil magische Wirkung und sind dem Sakralen entlehnt.

Den vielschichtigen Bilderkosmos kannst Du nun in seiner Soloschau „Think and Destroy“ entdecken und Dich in die Welt von NV einlassen. Und danach mit offenen Augen durch Berlin gehen, vielleicht begegnet Dir draußen auch das eine oder andere Motiv des Künstlers.

ORT:
BrotfabrikGalerie
Calligariplatz
Weißensee

PRÄSENTATION:
20.Juli – 9. September 2018

ÖFFNUNGSZEITEN:
täglich 12-20 Uhr

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.