Sommer Berlinale

Wer es in diesem Februar nicht geschafft hat, sich Karten für die Berlinale zu besorgen, hat nun die einmalige Chance, ausgewählte Highligthts der Filmfestspiele zu goutieren und dabei ganz stilecht über den Roten Teppich laufen zu können. Dem Team vom Freiluftkino im Park ist es tatsächlich gelungen, einige Leckerbissen auf die open-air-Leinwand zu holen, weil es sich größtenteils um deutsche Verleiher dreht.

Auftakt der kleinen, aber feinen Sommer Berlinale macht der Bärengewinner: „Touch me not„, ein Semidokfilm der Rumänin Adina Pintilie, nicht ganz unumstritten und von der Jury unter der Leitung von Tom Tykwer vieldiskutiert.
Im Mittelpunkt steht die 50jährige Laura, die gegen ihre Asexualität vorgehen will und sich dabei mit unterschiedlichen Menschen trifft, um ihr Sexleben auszuloten. Der drastische Film lässt Dich in die
Gefühlswelten von Laura, Tómas und Christian eintauchen und  die Grenzen zwischen Fiktion und Realität verschwimmen. Das verspricht enorme Spannung, aber auch eine ungewohnte Sehweise, die Kamera geht oft an Grenzen des Ertäglichen, und Du muss Dich wirklich auf den Film einlassen. Aber dann ist es ein Werk, das noch lange nachhallt.

Dieter Kosslick zu Gast im FLK (Foto: Anne Schüchner)

Festivaldirektor Kosslick wird extra nach Friedrichshain reisen und ein paar Worte zu dem Preisträgerfilm sagen.

 

PROGRAMM:
Do 19.07.
– „Touch Me Not„; R. Adina Pintilie
Fr, 20.7. – „Waldheims Walzer„, Ruth Beckermann
Sa, 21.7. – „Styx„, R. Wolfgang Fischers
So, 20.7. – „Cobain„, R. Nanouk Leopold

WANN:
Do, 19.7.- So, 22.7.2018
jweils 21.30 Uhr

WO:
Freiluftkino Friedrichshain
Landsberger Allee 15,  Berlin

FÜR:
7,50 Euro Eintritt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.