Poetik-Vorlesungen mit Stars

Ich gebe es zu, Frankfurt liegt nicht um die Ecke und hat auch nicht so viel mit Berlin zu tun. Aber die Schriftstellerin Katja Lange-Müller schon. Denn sie ist in der Tat eine alte Ostberliner Pflanze, schreibt tolle Bücher und hat schon Auszeichnungen wie den Ingeborg-Bachmann oder Alfred Döblin-Preis eingeheimst.

Nun ist die Autorin, die sich selbst vielleicht weniger als Star sieht, aber definitiv einer am Literaturhimmel ist, ab dem  Sommersemester 2016 als Poetikdozentin an der Goethe Universität zu Gast. Ungefähr einen Monat  lang wird Katja Lange-Müller vor einem studierenden Publikum und einer literarisch interessierten Öffentlichkeit Einblick in ihr künstlerisches Schaffen geben.

Vielleicht ist ja auch der eine oder andere Berliner in der Region und hat Lust, vorbeizuschauen. Alle anderen können auf jeden Fall mal wieder ihren Harry&Soja-Roman (jaaa, nicht Sally;-) zur Hand nehmen und sich dessen Sog hingeben.

böse_schafe-Buch

Auch übernimmt der preis­ge­krön­te Schrift­s­tel­ler Mar­cel Bey­er die re­nom­mier­ten Poe­tik-Vor­le­sun­g in diesem Jahr. Der Ro­ma­n­au­tor und  Ly­ri­ker, der Merhheit sicher durch sein Werk  „Flughun­de“ bekannt, spricht un­ter dem Ti­tel „Das blin­de (blind­ge­wein­te) Jahr­hun­dert“  über Grund­la­gen und Be­din­gun­gen sei­nes Schaf­fens.

marcel-Beyer-FLughunde_goehteUni

M.B. : ab 12. Januer 2016
K.M.-L: 14. Juni bis 12. Juli 2016

jweils Dienstag ab 18 Uhr

Uni Frankfurt
Audimax auf dem Campus Westend, Theodor-W.-Adorno-Platz 1,  Frankfurt a.M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.