Ausstellungsansicht mit Modell von 'The Arc' und Filmprojektion (Foto: AS/Snøhetta)

Snøhetta: Arctic Nordic Alpine

Der „Architektur & Wohnen“ haben wir in Kooperation mit Zumtobel und Aedes diese wunderbare Ausstellung zu verdanken. Das Magazin AW zeichnet seit 2012 international bekannte Architekten für ihre Leistungen in den Bereichen Innovation, Nachhaltigkeit, Vielseitigkeit und Einzigartigkeit aus. MVRDV, BIG, Gerkan, Marg und Partner gehörten u. a. zu den Preisträgern.

Nun gebührt Snøhetta diese Ehre, und das Architekturbüro mit seinen Querdenkern erhielt 2020 diese Ehrung. Die Norweger heimsen zu recht den Preis ein, weil es ihnen gelingt, Architektur als einen wirklich spannenden Ort der Begegnung zu gestalten und sie als Teil der Landschaft sowohl zu verstehen als auch einzubinden.

Die Ausstellung richtet den Fokus auf nachhaltige Architektur in natürlichen und ländlichen Umgebungen und erforscht die räumlichen Auswirkungen, die kleine als auch große Bauprojekte auf ihre entsprechende Umgebung haben. Hierbei gilt es, Topografie und Ökologie, aber auch kulturelle, soziale oder wirtschaftliche Aspekte zu beachten.

Im Eingangsbereich erwartet Dich eine großformatige Installation aus bedruckten Leinwänden, die eine ganz eigene Choreografie verkörpern. Im oberen Teil kannst Du spannende Modelle als Schnitte untersuchen. In Filmsequenzen werden 20 herausragende Projekte von Snøhetta, die von einer spacigen Seilbahn in Bozen über das organisch anmutende 11. September Memorial Museum in NYC bis hin zum sagenhaften Unterwasser Restaurant in Lindesnes/Norwegen reichen, an die Wand projeziert. Und damit lässt sich einen guter Einblick in die interdisziplinäre Arbeitsweise des Büros.

Last but not least kommt in einer Videoinstallation Kjetil Trædal Thorsen, Mitgründer von Snøhetta zu Wort, der konstatiert, dass für viele Menschen die Natur zu einem Sinnträger geworden. Und das nicht erst seit Corona.

Kjetil Trædal Thorsen in einer Videobotschaft (Foto: AS/Aedes)

WANN?
4. Juli – 20. August 2020

WO?
Aedes Architekturforum
Christinenstr. 18-19
Berlin-Mitte

Öffnungszeiten:
Di-Fr 11-18.30 Uhr
So-Mo 13-17 Uhr

EINTRITT
kostet nix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.