Haus am Kleistpark, Eingang (Montage: Anne Schüchner)

West-Berlin im Doppelpack

Gleich zwei Fliegen mit einer Klappe kannst Du im Haus am Kleistpark schlagen. Das stellt nämlich unter dem Titel 1980. In Berlin.  Fotografien von Heiko Sievers eine Auswahl seiner Werke aus. Daneben zeigt André Kirchner die West-Berliner Jahre 1981-1990.  Zwei Zeitreisen in Schwarz-Weiß, die unterschiedliche Themen zum Inhalt haben. Bei Sievers, 1952 in Berlin geboren und aufgewachsen, haben Menschen, vornehmlich in U- und S-Bahnen unterwegs, die Prio I. Der studierte Soziologe nahm häufig und gerne selbst die U 2 Richtung Krumme Lanke zur Freien Universität, was sich in seinen Fotos wiederentdecken lässt.

Paar in der Berliner U-Bahn (Foto: Heiko Sievers)
Paar in der Berliner U-Bahn (Foto: Heiko Sievers)

Er fängt das Leben im Berlin der Mauerzeit, wo sich einiges anders als im restlichen Deutschland abspielt, lakonisch ein. Lange vor Smartphone & Co hat er das gemacht, was heute undenkbar wäre: Einfach draufhalten. Dabei benutzt er die Kamera versteckt und schafft es somit ganz wunderbar, Momente des Alltags und die Stimmung einzufangen.

André Kirchner wird etwas mehr Raum zugestanden, aber er feierte kürzlich auch schon seinen 60., das darf und muss honoriert werden. Der ursprünglich in Erlangen Geborene kam 1981 nach West-Berlin und setzte hier das Studium mit der Kamera als Autodidakt fort. Rund einhundert seiner frühen, zum Teil bisher unveröffentlichten Schwarz-Weiß Fotos aus den 80ern, sind in vier Räumen zu begutachten. Kirchner erzählt vornehmich aus den Straßenzügen, Häusern und Brachen die Geschichte der Stadt. Dabei Dich  fängt gerade der poetische Realismus ein und mehr oder minder bekannte Straßenansichten laden zum Ratespiel ein.

Hochbahn an der Bülowstraße (Foto: Andre Kirchner)
Hochbahn an der Bülowstraße (Foto: Andre Kirchner)

Hier kannst Du hervorragend testen, wie gut Du den Teil der Stadt kennst und was unbedingt noch auf die Entdeckerliste gehört.

AUSSTELLUNGEN
im Haus am Kleistpark
Grunewaldstr. 6-7
Berlin-Schöneberg

Heiko Sievers – im Erdgeschoss rechts, zu sehen bis 9.12.18
André Kirchner – ganz oben, zu sehen bis 16.12.18

ÖFFNUNGSZEITEN
Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr

EINTRITT
frei

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.