Musikalischer Quickie mit Max Gruber

Max Gruber, möglichweise besser unter Drangsal bekannt, legte vor zwei Jahren sein Debüt „Harieschaim“ hin und wurde stante pedes mit seinen Klanglandschaften zum Indie-Hype der Stunde, als er damit Platz 29 der Charts belegte.

Und jetzt? Er hat sein zweites Album „Zores“, was in der Südpfalz, wo Max urprünglich herkommt, soviel wie Wut und Streit bedeutet, am Start.

Nix mehr mit düster wabernden Waveklängen. Nun erwartet den Zuhörer säuselnder Gesang, ja tatsächlich hat der Wahlberliner einen musikalischen Wandel vollzogen. Auf dem neuen Album ist alles sehr direkt, und die 12 Song sind halbe Ohrwürmer, mit Endreimen, die sich schlicht und ergreifend als Pop beschreiben lassen. Die Gitarre knallt, Drums kommen passgenau daher und Drangsal formt gekonnt Töne.

Hey, diese Scheibe ist richtig kultiviert geradlinig geworden. Davon kannst Du Dich überzeugen und auf ein Minikonzert in Mitte mit dem bald 25-Jährigen freuen.

 

WANN:
Freitag, 11.05., 19 Uhr

WO:
KulturBühne Dussmann
Friedrichstr. 90
Berlin Mitte

EINTRITT:
frei

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.